Onlineschulung „Babys in der Apotheke –
Modul 1: Das sensible Darmsystem eines Neugeborenen“

Verstopfungen, Blähungen und Dreimonatskoliken gehören zu den typischen Verdauungsbeschwerden bei Babys und sind oft sehr belastend. Viele Eltern sind verunsichert und suchen fachlichen Rat in der Apotheke. In dieser Online-Schulung erhalten Sie von Karin Kriwanek, Fachapothekerin für Allgemeinpharmazie und Still- und Laktationsberaterin IBCLC, umfassende Informationen und Beratungskompetenzen zu Verdauungsbeschwerden bei Babys. Die Schulung ist mit einem Punkt bei der Bundesapothekerkammer akkreditiert.

Lernen Sie in dieser zertifizierten Fortbildung…

…wie sich das kindliche Mikrobiom entwickelt und wie der Geburtsmodus bzw. das Stillen diese Entwicklung beeinflusst.

…was die Muttermilch und das Stillen für das Neugeborene so wertvoll macht.

…wie der stammspezifische Einsatz von Probiotika den Aufbau des Mikrobioms unterstützen kann.

…wie Sie Mütter von Säuglingen mit Darmbeschwerden, wie beispielsweise Dreimonatskoliken, Blähungen und Verstopfung beraten können und welche Präparate hierfür geeignet sind.

…welche Rolle die Selbstregulation bei Schreibabys spielt.

…wie man kindliche Signale angemessen wahrnimmt, richtig deutet und Eltern von Schreibabys empathisch berät.

Hinweis
Eine Vollbild-Ansicht des Videos ist verfügbar über die rechte Schaltfläche in der Videosteuerleiste.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Das sensible Darmsystem eines Neugeborenen

Lernerfolgskontrolle

Mit dem erfolgreichen Abschluss (mind. 7 von 10 Fragen richtig) können Sie 1 BAK-Punkt erwerben und für die Rezertifizierung als Fachberater*in Pädiatrie 20 PädiaAkademie-Credits. Bitte beachten Sie, dass pro Frage jeweils eine Antwort richtig ist.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

Zur Lernerfolgskontrolle

Potentielle Interessenskonflikte der Experten

Prof. Dr. Hermann Kalhoff
Es liegen keine potentiellen Interessenskonflikte vor.

Prof. Dr. med. Tomas Jelinek
Bezahlte Vorträge, Beratungstätigkeit, Leitung klinischer Studien für Abbott, Astella, Astra Zeneca, BavarianNordic, Baxter, BioNTech, Boehringer Ingelheim, Clover Pharmaceuticals, Crucell, Dr. Falk Pharma, Emergent Biosolutions, GSK, Glenmark, Hermes Arzneimittel, Hoffmann LaRoche, India Serum Institute, Medicago, Pfizer, r-biopharm, Sanofi Pasteur, MSD Sharp & Dohme, Sekizui-Virotech, Sequirus, Sigma Tau, Takeda, Themis Bioscience, Valneva

Priv.-Doz. Dr. med. Christina Schnopp
Vortragshonorare von Abbvie, Amgen, Beiersdorf, Celgene, Fortbildungskolleg GmbH, GSK, Galderma, Hipp, Infectopharm, LaRoche Posay, Leo Pharma, LETI, Lilly, MSD, Nestle, Novartis, Nutricia, Pierre Fabre, Sanofi, Unna-Akademie; Beratertätigkeit für Benevi, Hipp, Infectopharm, Leo Pharma, Lilly, Novartis, Pierre Fabre, Sanofi.

Prof. Dr. med Klaus-Michael Keller
Es liegen keine potentiellen Interessenskonflikte vor.

Prof. Dr. med. Rainer Ganschow
Es liegen keine potentiellen Interessenskonflikte vor.

Dr. med. vet. Ingrid Reiter-Owona
Es liegen keine potentiellen Interessenskonflikte vor.

Dr. med. Christian Jäkel
Der Autor ist als Rechtsberater der Pharma- und Medizinprodukteindustrie tätig, hat aber keinen Interessenkonflikt im Sinne der Richtlinien des International Committee of Medical Journal Editors.

Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Tietz
Es liegen keine potentiellen Interessenskonflikte vor.

Dr. Klaus Wölfling
Es liegen keine potentiellen Interessenskonflikte vor.